Extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) / Triggerpunkt-Stoßwellentherapie (TPST)

Die extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) und die Triggerpunkt-Stoßwellen-Therapie (TPST) sind sehr effiziente, nicht-operative Behandlungen von chronischen Schmerzzuständen an Sehnenansätzen und von Beschwerden durch Muskelverhärtungen. Diese seit zwei Jahrzehnten bestehende Methode unterstützt unser Konzept der manuellen Triggerpunktbehandlung bei hartnäckigen oder chronifizierten Schmerzbildern. Die Stoßwellen-Energie wird über mehrere tausend mosaikförmig angeordnete und zum Behandlungsmittelpunkt ausgerichteten Keramikplättchen im Behandlungskopf erzeugt. Durch eine feine Energiedosierung mittels 20 Intensitätsstufen und einer punktueller Therapiezone kann das umliegende Gewebe optimal geschont und die Behandlung ohne zusätzliche lokale Betäubung durchgeführt werden.